logo

Icsa 2019
Sep 26th to 28th, 2019
Ilmenau,Germany

Menu

ICSA 2019 5th International Conference on Spatial Audio | September 26th to 28th, 2019, Ilmenau, Germany #vdticsa

Allgemeine Geschäftsbedingungen

April 2020, Version 1.0

Das Bildungswerk des VDT GmbH (BIW), vertreten durch seinen Geschäftsführer Branko Glisovic, betreibt zusammen mit dem Verband Deutscher Tonmeister e.V. (VDT) die Webseite für den „Call for Contributions“ für VDT-Veranstaltungen wie die Tonmeistertagung, die ICSA, Seminare und ähnliches. Diese Seite ist nur für registrierte Nutzer unter https://tonmeistertagung.com/myvdt/ (nachstehend Contribution-Seite genannt) erreichbar. Das BIW ist der Service- und Logistikpartner des VDT und mit der Abwicklung der Veranstaltungen beauftragt und als solcher auch Vertragspartner des registrierten Nutzers.

§ 1 Allgemeines

  1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Veranstalter und dem/der registrierten Nutzer*in, die einen Beitrag zu der Veranstaltung leisten möchte. Maßgeblich ist jeweils die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung. Als Vertragsschluss gilt der Termin der Beitragseinreichung.
  2. Individuelle Vertragsabreden haben Vorrang vor diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, wenn sie schriftlich getroffen worden sind. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird von beiden Vertragsparteien ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Durch die Anmeldung eines Beitrags über unsere Contribution-Seite gehen Sie mit uns einen Vertrag ein. Die Anmeldung ist für Sie bindend.
  2. Die von der Programmredaktion ausgewählten Programmbeiträge werden nicht honoriert. Der / die jeweilige Hauptautorin hat jedoch freien Eintritt zur gesamten Tagung. Co-Autorinnen erhalten ermäßigten Eintritt zur Tonmeistertagung.

§ 3 Urheberrecht

  1. Der / die Autor*in versichert, die urheberrechtlichen und sonstigen Schutzrechte für alle in dem Beitrag enthaltenen Elemente zum Zwecke der Präsentation sowie der Verwertung gemäß folgender Ziffer vollständig erworben zu haben und stellt den VDT von allen diesbezüglichen Ansprüchen Dritter frei.
  2. Der / die Autorin räumt dem VDT das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung und Veröffentlichung des Beitrages in allen Medien ohne gesonderte Vergütung ein. Eingeschlossen sind die schriftlichen Beiträge sowie eventuelle A/V-Übertragung der Präsentation und Autorinnen-Fotos sowie Bilder aus dem Beitrag in allen geeigneten Medien (Druckwerk, Datenträger, Intranet, Internet, Social Media, u. ä.).

§ 4 Manuskript für Tagungsband

  1. Autor*innen von Vorträgen (Talks) Postern, Workshops, Tutorials sowie Roundtable-Chairs können Manuskripte einreichen. Diese werden nach der Tagung im Tagungsband veröffentlicht und zum Download bereitgestellt. Ein Manuskript muss dem vorgegebenen Template-Format entsprechen. Es darf keine Produktwerbung enthalten sein. Für Produktbeiträge werden keine Manuskripte in den Tagungsband übernommen.
  2. Autor*innen von Reviewed Papers (in englischer Sprache) verpflichten sich, das Manuskript nach den speziellen Review-Vorgaben vorab für den Review-Prozess bereitzustellen.

§ 5 Richtlinien für Beitragsanmeldungen

Auf der Contribution-Seite stellen wir für jede Beitragsart passende Richtlinien zur Einsicht zur Verfügung. Sie definieren die jeweils geltenden Rahmenbedingungen zur Beitragsanmeldung.

§ 6 Widerrufsbelehrung

Sie können Ihren Beitrag innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform per E-Mail an widerrufen. Die Frist beginnt mit der Anmeldung des Beitrags. Der Widerruf ist gültig, sobald Sie eine Bestätigungsmail von uns erhalten haben. Ein späterer Widerruf ist nicht möglich, da er die Planung des Veranstaltungsprogramms gefährden würde.

§ 7 Datenschutz

  1. Nutzerdaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) von der Datenbank der Contribution-Seite gespeichert und verarbeitet. Persönliche Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Veranstaltungsplanung erfragt.
  2. Der Nutzer willigt darin ein, dass seine personenbezogenen Daten zur Abwicklung der Veranstaltungsplanung erhoben, verarbeitet und genutzt werden.
  3. Die Contribution-Seite gibt keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind das Programmplanungsteam sowie andere registrierte Nutzer, die ebenfalls einen Beitrag zur Veranstaltungsplanung leisten. In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch auf das erforderliche Minimum.
  4. Der Nutzer hat ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und – nach Abschluss der Veranstaltung – auf Löschung seiner gespeicherten Daten. Er hat ferner das Recht, jederzeit Auskunft über den Stand seiner gespeicherten Daten zu verlangen unter der E-Mail: . Sofern einer Löschung gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, werden die Daten gesperrt.
  5. Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden selbstverständlich vertraulich behandelt, insbesondere nicht zum Zwecke der Werbung oder Markt- und Meinungsforschung weitergegeben.

§ 8 Änderung der allgemeinen Geschäftsbestimmungen

  1. Die Contribution-Seite behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens zwei Wochen zu ändern. Die Ankündigung erfolgt durch Veröffentlichung der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Angabe des Zeitpunkts des Inkrafttretens im Internet auf der Website https://tonmeistertagung.com/myvdt/.
  2. Widerspricht der Nutzer nicht innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung, so gelten die abgeänderten Geschäftsbedingungen als angenommen.

§ 9 Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Bergisch Gladbach, sofern nicht ein ausschließlicher Gerichtsstand gegeben ist.